Bootscharter Italien

Wo
Daten
Reisedaten hinzufügen
Segeln
Mit oder ohne Skipper
Budget
0 - 1.200 €+
Länge des Bootes
0 - 60+ m
Leistung
0 - 400+ PS
Baujahr
2002 - 2023
Suchradius (Starthafen)
1000 max. km
+100 Boote zur Auswahl
Keine Boote in Italien, weitere Boote in der Nähe
Diese Boote sind rund um Italien verfügbar
6 · PORTO VENERE

Bavaria - YachtBau - C45 Style luxury 3 cabin | 3 Kabinen (2019)

Ab € 1.214 am Tag

 2 · Privat
8 · PORTO VENERE

BENETEAU - OCEANIS 411 | 4 Kabinen (2001)

Ab € 443 am Tag

10 · SALERNO

Lagoon - 46 2021 | 4 Kabinen (2021)

Ab € 1.286 am Tag

Top Vermieter
Rabatt
12 · SALERNO

Lagoon - Lagoon 42 | 4 Kabinen (2021)

Ab € 984 am Tag

5 · LA SPEZIA

Capelli - 17 (2012)

Ab € 200 am Tag

 7 · Top Vermieter
Rabatt
7 · LIVORNO

Lomac Nautica - Lomac 460OK (2011)

Ab € 127 am Tag

8 · PORTO VENERE

JEANNEAU - SUN ODYSSEY 37 | 3 Kabinen (2004)

Ab € 329 am Tag

 1
Rabatt
8 · MARSALA

BENETEAU - OCEANIS 38.1 | 3 Kabinen (2017)

Ab € 343 am Tag

 2 · Top Vermieter
8 · PORTO VENERE

BENETEAU - OCEANIS 411 | 4 Kabinen (2001)

Ab € 443 am Tag

 1
12 · PORTO VENERE

Beneteau - Oceanis 50 Family | 5 Kabinen (2010)

Ab € 571 am Tag

11 · CAPO D’ORLANDO

Ocean Star - Ocean Star 51.2 | 5 Kabinen (2004)

Ab € 600 am Tag

10 · CAPO D’ORLANDO

DUFOUR - 560 GL | 4 Kabinen (2016)

Ab € 943 am Tag

 1
8 · CAPO D’ORLANDO

Dufour - Dufour | 4 Kabinen (2002)

Ab € 429 am Tag

 9 · Privat · Top Vermieter
12 · MARSALA

JEANNEAU - SUN ODYSSEY 519 | 6 Kabinen (2017)

Ab € 707 am Tag

Rabatt
8 · CAPO D’ORLANDO

Beneteau - Oceanis 41.1 | 3 Kabinen (2020)

Ab € 499 am Tag

4 · LIVORNO

Alpa - 12,70 | 2 Kabinen (1971)

Ab € 400 am Tag

 9 · Privat · Top Vermieter
Rabatt
8 · CAPO D’ORLANDO

Dufour - Dufour 390 Grand Large | 3 Kabinen (2021)

Ab € 486 am Tag

 3 · Top Vermieter
Rabatt
10 · MARSALA

Beneteau - 461 | 4 Kabinen (2000)

Ab € 400 am Tag

Segeln in Bella Italia: Kultur, Natur und Slow Food

Kulturelle Highlights, die zauberhafte Natur und die gute italienische Küche warten auf Sie bei Ihrem Segeltörn zwischen Ligurien und Sardinien. Die italienischen Segeldestinationen weisen sehr unterschiedliche Charakteristika auf. Hier findet jeder sein persönliches Traumrevier.

Familien und sportlich orientierte Segler

Ruhiges Familiensegeln in der Toskana, antike Sehenswürdigkeiten und exklusives Ambiente an der Amalfiküste. Sportliches Segeln und zauberhafte Natur auf Sardinien. Wilde Vulkane vor der sizilianischen Küste.

La Dolce Vita auf See genießen

Traumhafter Segeltörn in Bella Italia: Eine Yacht mieten in Italien bietet die Möglichkeit jedem Geschmack gerecht zu werden und ganzjährig optimale Segelbedingungen. Die 7.600 Kilometer lange Küste ist ein wahres Segelparadies und lockt mit einer atemberaubenden Natur und einer beeindruckenden Historie. Erleben Sie das beliebte Reiseziel im Mittelmeer bei einer Segeltour in Italien ganz neu, denn erst vom Wasser aus entfaltet sich die gesamte Schönheit der italienischen Küsten- und Insellandschaft. Imposante Steilküsten, malerische Buchten und atemberaubende Naturspektakel wie aktive Vulkane machen einen Urlaub in Italien zu einem ganz besonderen Aktivurlaub. Bei einem Landbesuch erleben Sie Geschichte hautnah: Kulturhistorische Denkmäler, Kathedralen, Festungen, Amphitheater und Prachtbauten laden zum Entdecken ein. Auch Genießer werden bei einem Segeltörn in Italien nicht zu kurz kommen, denn die außergewöhnlich gute Landesküche ist auf der ganzen Welt bekannt und beliebt.

Perfekte Bedingungen für einen Yachtcharter: Italien bietet für jedes Niveau die passende Segelregion

Aufgrund seiner abwechslungsreichen Segelreviere bietet Italien sowohl Familien als auch Sportlern ideale Bedingungen zum Segeln. Ob spannende Steilküsten und aktive Vulkane auf Sizilien und den Liparischen Inseln, üppige Vegetation und köstliche Küche in der Toskana, das einzigartige Panorama des Golfs von Neapel an der Amalfiküste oder das anspruchsvollere Segelgebiet rund um Sardinien – Sie können, wenn Sie eine Yacht in Italien mieten, aus zahlreichen Charterstützpunkten wählen, sodass jeder sein persönliches Traumrevier im Mittelmeer findet.

Die Amalfiküste und den Golf von Neapel erkunden

Starten Sie Ihren Segeltörn zum Beispiel an der Amalfiküste und lassen Sie sich vom italienischen Flair rund um die Kampanischen Inseln begeistern. Diese Gegend gilt als eine der schönsten Küstenregionen Italiens sowie als reizvolles Revier für Segler. Pittoreske Fischerdörfer und grüne Steilküsten lassen Sie beim Segeln ins Träumen geraten. An Land locken die quirlige Stadt Neapel, der aktive Vulkan Vesuv und die historische Ausgrabungsstätte von Pompeji zu einem Besuch. Zu den beliebtesten Zielen im Golf von Neapel zählen auch die vorgelagerten Inseln Capri, Ischia und Procida, die vulkanischen Ursprungs sind und ihre Besucher mit heißen Quellen und Thermalbädern verwöhnen. Für einen Yachtcharter in Italien gilt das Revier entlang der Amalfiküste als relativ einfach, in Richtung der Inseln wird es etwas anspruchsvoller. Zudem befinden sich in dieser Region einige maritime Nationalparks, die nicht befahren werden dürfen. Der Flughafen Neapel wird von vielen Fluglinien günstig angeflogen und bietet somit den perfekten Anreiseort an der Amalfiküste Italiens.

Die Toskana und Elba versprechen Abwechslung für die ganze Familie

Eine der beliebtesten Segeldestinationen in Italien ist das Toskanische Archipel, das aus den Inseln Elba, Capraia, Montecristo, Giglio, Gorgona, Giannutri und Pianosa besteht. Die facettenreichen Inseln bilden als Nationalpark Toskanische Inseln den größten Marinepark Europas. Insbesondere die Insel Elba sollten Sie sich in der Toskana nicht entgehen lassen. Hier finden Sie trotz ihrer Bekanntheit meist einen idyllischen Liegeplatz oder eine einsame Bucht. Auch für Segelanfänger ist die Region rund um Elba aufgrund ihrer moderaten Winde und unkomplizierten Navigation ein guter Startpunkt, um eine Yacht zu chartern. Darüber hinaus macht die abwechslungsreiche Festlandküste mit ihren endlosen Sandstränden, modernen Marinas und geschichtsträchtigen Häfen die Toskana zur perfekten Urlaubs- und Segelregion. Für Tagesausflüge bieten sich kulturhistorisch interessante Städte wie Florenz und Locano an. Zudem ist die Toskana definitiv ein Mekka für Genießer: Sie finden hier bekannte Weinanbauregionen wie Chianti und Montepulciano mit zahlreichen Weingütern sowie feinste toskanische Küche. Die Toskana bietet mit angenehmem Mittelmeerklima von April bis Oktober ideale Segelbedingungen. In den Sommermonaten wehen die Winde meist aus West bis Nordwest und erreichen nur selten Sturmstärke. Unter anderem ist die Region auch wegen ihrer Anreisemöglichkeiten bei Familien beliebt: Neben einem Flug nach Pisa ist auch die Anreise mit dem PKW oder Zug problemlos möglich.

Reizvolle Segelabenteuer in Sardinien oder Sizilien

Sizilien ist die größte Insel im Mittelmeer und bietet mit ihren imposanten Steilfelsen, schönen Sandstränden und dem Blick auf den Ätna ein spektakuläres Naturerlebnis. Guter Segelwind, versteckte Buchten und zahlreiche kleine Inseln machen die Gegend zudem zu einem echten Segelparadies. Während die Nordküste vornehmlich aus Felsen besteht, finden Sie im Süden Sandstrände und im Osten den aktiven Vulkan Ätna mit circa 3.300 Metern Höhe. Bei einem Landgang können Sie auf der Insel viele Ruinen aus der Griechen- und Römerzeit besichtigen und in das Leben spannender Städte wie Palermo, Messina, Catania oder Taormina eintauchen. Ein ganz besonderes Highlight für Urlauber, die sich eine Yacht mieten, sind sicherlich die Liparischen Inseln im Norden Siziliens, die mit kristallklarem Wasser sowie zahlreichen abgeschiedenen Anker- und Badebuchten aufwarten. Da die kleinen Häfen der Inseln insbesondere im Juli und August stark frequentiert sind, empfiehlt sich die Region Sizilien insbesondere in den Frühlingsmonaten Mai bis Juni oder im September. Die Segelbedingungen für einen Charter sind von Mai bis September meist gut und beständig. In der Straße von Messina können jedoch die Fallböen von den Steilhängen zu beiden Seiten der Meerenge für ungeübte Segler problematisch werden. Insbesondere bei Springtiden können hier extrem starke Tidenströmungen auftreten, die vor allem im engeren nördlichen Teil der Straße zu spüren sind. Bei der Anreise nach Sizilien kann man je nach gewähltem Charterstützpunkt aus den drei Flughäfen Palermo, Catania und Trapani wählen.

Nicht weniger reizvoll ist die etwas kleinere Mittelmeerinsel Sardinien, die mit verschiedenen Segelgebieten sowohl für Anfängern, als auch für Fortgeschrittene geeignet ist. Die Insel, die vom Sardischen und Tyrrhenischen Meer umschlossen wird, ist bekannt für ihre Costa Smeralda: ein traumhaft schöner Küstenabschnitt mit smaragdgrün bis tiefblau schimmerndem Wasser. Dieser Küstenstreifen ist äußerst beliebt und segeltouristisch sehr gut erschlossen. Insbesondere die Inselgruppe La Maddalena wird gerne angefahren, ebenso wie der Porto Cervo, der den Treffpunkt des internationalen Jetsets auf Sardinien bildet. Doch auch die übrigen Küstenabschnitte der Insel sind sehr ansprechend für einen Yachtcharter in Italien, sodass insgesamt ein abwechslungsreiches Segelrevier ohne eingefahrene Charterrouten geboten wird. Wer es etwas ruhiger angehen möchte, fährt an die Costa Verde, die weniger erschlossen ist und daher noch als Geheimtipp gilt. Durch das typische Mittelmeerklima bieten Sardinien von April bis Oktober ideale Segelbedingungen. Besonders in der Straße von Bonifacio sollte man allerdings bei starkem Libeccio oder Mistral besondere Vorsicht walten lassen und im Zweifel mit dem Segelboot lieber einen der zahlreichen geschützte Ankerplätze der vorgelagerten Inseln anfahren. Bei der Anreise nach Sardinien können Sie je nach gewähltem Charterstützpunkt einen der drei Flughäfen Olbia, Alghero oder Cagliari anfliegen. Auch ein Übersetzen mit der Fähre vom italienischen Festland aus ist möglich.

Kundenrezensionen
4.7 / 5
Punktzahl berechnet auf Basis von 4001 Bewertungen